Profilierung

Das Varieté

var alle plakate 640x250

Kleine Entstehungsgeschichte. Das Varieté fand an unserer Schule erstmals im Jahre 2001 statt. Es resultierte aus dem Bemühen, die Vielzahl von kreativen Aktivitäten an unserer Schule (Musikklassen, DG- und Literatur-Kurse, diverse Schülerbands, Jonglage- und Akrobatikgruppen, Tanzensembles) zu bündeln und im Rahmen eines abendfüllenden Programms der Schulöffentlichkeit vorzustellen. 

vorhangZuvor hatten die diversen Einzelgruppen sich oft gegenseitig Termine und Publikum streitig gemacht, zudem war die Qualität der dargebotenen Produktionen häufig "suboptimal".

Fand das Varieté im Jahre 2001 nur an einem Abend statt, so rechtfertigten Arbeitsaufwand, Resonanz und Publikumsinteresse die Ausweitung bereits seit 2002 auf zwei Abende.

Dabei ist mittlerweile vieles einfacher geworden, da wir Mikrophone, Innenbühne, recht professionelle Licht- und Tonanlage und Verfolger selbst besitzen. In den ersten Jahren mussten wir hingegen alles ausleihen, vieles über Gotthard Vaaßen und dessen "JuZe" (vielen Dank nochmal), anderes über das Music-Sercice-Center des Detlef Bogdanovicz in Herten (auch ihm von dieser Stelle aus nochmals herzlichen Dank).

Bis zur Einführung der Zentralen Abschlussprüfungen und des Zentralabiturs im Jahre 2007 bildete dieses Event quasi den Abschluss des Schuljahres und seinen "kulturellen Höhepunkt", seit 2007 liegt es wegen der Terminvielzahl in den Wochen vor den Osterferien. Das hat für die aufführenden Gruppen und ihre LeiterInnen den Nachteil einer kürzeren Vorbereitungszeit, aber den unbestreitbaren Vorteil eines angenehmeren Klimas in der Aula.

Anlässlich des fünfzehnten Varietés im Jahre 2015 gab eine Neuerung: Statt einer zentralen Veranstaltung in der Aula wurden in der gesamten Schule verschiedene Spielorte eingerichtet, zu denen das Publikum in zwei Gruppen durch Schirmträger geführt wurde.

Wir haben uns Mühe gegeben, diese Abende anschaulich zu dokumentieren.


  Zur Varieté - Fotogalerie

Tags: Profilschärfung, Varieté

Drucken E-Mail


Profile: Möglichkeiten an der GE W-E

C

Die Musikklassen

Das Spielen eines Instruments lernen, erhöhte Stundenzahl im Fach Musik.

w

Die MINT-Klassen

Schwerpunkt: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften & Technik.

H

Darstellen & Gestalten

Mit Körper, Kostümen und Kulissen eine WELT entstehen lassen: Theater spielen.

Kooperationspartner der GE W-E: Aktivierung von Potentialen

koop hs bochum banner640 250
chancenwerk 640 250
koop talentscouting 640
theater dortmund logo koopformat