• Startseite
  • Schule
  • Beruf & Beratung
  • Berufsorientierung "KAoA"

Berufsorientierung

Kein Abschluss ohne Anschluss! - Nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernen wir …

Was kommt nach der Schule? Für Schülerinnen und Schüler, aber auch für ihre Eltern eine wichtige Frage, die bereits im Laufe der ersten Schuljahre angegangen und dann kontinuierlich während des gesamten folgenden Schullebens verfolgt werden sollte. Ziel der Gesamtschule Wanne-Eickel ist es, das Kind in diesem Entwicklungs- und Entscheidungsprozess unterstützend und fördernd zu begleiten, so dass jedes zu einer verantworteten Entscheidung über seinen weiteren Lebensweg gelangen kann.

Jahrgang 8

Die Berufsorientierung beginnt bei uns bereits in der 8. Klasse. Hier können die Schülerinnen und Schüler in einer professionellen Potenzialanalyse ihre Stärken und Schwächen erfahren und im Rahmen der Berufsfelderkundung verschiedene Berufsfelder kennenlernen, evtl. sogar typische Arbeitsabläufe ausprobieren. Der Austausch mit den Eltern erfolgt über halbjährliche Beratungsgespräche, die zwischen Klassenlehrer, Kind und Eltern stattfinden und der gemeinschaftlichen Begleitung und Unterstützung des Kindes auf seinem Weg ins Berufsleben zwischen Schule und Elternhaus dienen.

Jahrgang 9

Ausgehend von diesen Erfahrungen und Erkenntnissen sollen die Schülerinnen und Schüler im 9. Jahrgang ihren Praktikumsplatz auswählen. Drei Wochen lang erproben sie das Arbeitsleben in Betrieben der näheren Umgebung. Unterstützt von der Berufsberaterin der Agentur für Arbeit beginnen die Schüler und Schülerinnen, sich konkret mit ihren Zielen nach der Schule zu befassen.

  • Gibt es schon klare Vorstellungen über einen späteren Beruf?
  • Welche Abschlüsse sind dazu notwendig?

Gemeinsam mit dem Klassenlehrer wird das Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur besucht, werden Berufe im Internet recherchiert und mit den eigenen Voraussetzungen und Fähigkeiten abgeglichen. Der Berufswahlprozess hat begonnen und wird gemeinsam mit der Klasse und den Klassenlehrern sowie im Wirtschaftslehreunterricht vorangetrieben, erörtert und unterstützt. Erste Überlegungen zu einer Anschlussvereinbarung, eine schriftlich festgehaltene Entscheidung über die Planungen nach der 10 Klasse, werden gemeinsam mit Eltern, Kind und Klassenlehrern erfolgen.

Jahrgang 10

Im 10. Jahrgang, wenn der angestrebte Schulabschluss schon in greifbare Nähe gerückt ist, werden individuelle Einzelgespräche der Berufsberaterin mit jedem Schüler und jeder Schülerin geführt, so dass spätestens zum Ende des ersten Halbjahres klar ist, wie es nach dem Sommerzeugnis weitergeht, denn die Anmeldungen für Berufskollegs und die Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz stehen jetzt spätestens an.

Keiner wird die Gesamtschule Wanne-Eickel mit der 10. Klasse beenden und nicht wissen, was er danach macht. Neben dem Beginn einer Ausbildung stehen auch noch die Möglichkeiten der Erlangung eines höheren Schulabschlusses offen, entweder in der gymnasialen Oberstufe unserer Schule oder an einem Berufskolleg.

In der Oberstufe

Einen Schwerpunkt der Berufsorientierung in der Sekundarstufe II bildet in der Jahrgangsstufe 11 das zweiwöchige Pflichtpraktikum (entweder als Berufspraktikum oder als Duales Orientierungspraktikum (erste Woche in der Hochschule, zweite Woche im Betrieb)).

Außerdem aber findet eine Studien- und Berufsorientierungswoche statt, die Berufsbildungsmesse VOCATIUM wird besucht und regelmäßig gibt es in allen Jahrgängen in der Schule Informationsveranstaltungen zu einem bestimmten Thema und Einzelberatungen, die durch eine Mitarbeiterin der Berufsagentur durchgeführt werden. Schließlich findet auch eine Studienorientierungsphase an der Universität Bochum statt.

 berufsorientierung stufen gewe neu

Den Jahresplan 2016-17 mit der Terminierung der erforderlichen Schritte der Berufsorientierung können LehrerInnen dieser Schule nach dem Einloggen über folgenden Link downloaden

Drucken E-Mail


Profile: Möglichkeiten an der GE W-E

C

Die Musikklassen

Das Spielen eines Instruments lernen, erhöhte Stundenzahl im Fach Musik.

w

Die MINT - Klassen

Schwerpunkt: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften & Technik.

H

Darstellen & Gestalten

Mit Körper, Kostümen und Kulissen eine WELT entstehen lassen: Theater spielen.

Beratungsstellen

Jugendbuch-Empfehlungen

Eltern & Schule

Kooperationspartner der GE W-E: Aktivierung von Potentialen

koop hs bochum banner640 250
chancenwerk 640 250
koop talentscouting 640